Einstellungen bei Digitalisieren.

Um die Qualität ihrer wertvollen Dias beim Digitalisieren zu verbessern, habe wir folgende Möglichkeiten:

  • Infrarot Reinigung: leicht, mittel, stark
  • Ausbleichen beheben: ja/nein
  • Farbrekonstruktion: ja/nein
  • Bild schärfen: ja/nein
  • Korn reduzieren: leicht, mittel, stark

Überzeugen Sie sich selber anhand der Beispiele.

Unsere detaillierten Tests zeigen wir ihnen gerne persönlich, da die Qualität fürs Internet reduziert werden muss.

Wie gross wird das digitalisierte Bild?

  • Ein mit 3600 PPI digitalisiertes Dia entspricht etwa 4900 x 3200 Pixel und ist ca. 7-10 MB gross, druckbar bis ca. A3.
  • Ein mit 5000 PPI digitalisiertes Dia entspricht etwa 6540 x 4440 Pixel, ist als JPG-Datei ca. 13-20 MB gross, als TIF ca. 40 MB und als RAW-Datei ca. 240 MB (die RAW Informationen werden in einer speziellen TIF-Datei abgespeichert).
  • Ein mit 10'000 PPI digitalisiertes Dia entspricht etwa 14'000 x 9400 Pixel und ist ca. 50 MG gross.
  • Wir können Ihre Dias gleichzeitig als JPG, TIF und RAW Dateien abspeichern. Was natürlich sehr viel Speicherplatz braucht.

Welche Bildgrösse ist für mich richtig.

Schauen Sie sich Ihre Bilder nur am PC, TV oder mit einem Beamer an reichen 3600 PPI.
Möchten Sie noch Fotobücher mit Ausschnitten aus den Bildern erstellen, würde ich Ihnen 5000 PPI empfehlen.
Haben Sie Ihre Dias mit einer Profikamera erstellt und möchten alle Möglichkeiten der digitalen Fotografie nutzen, empfehle ich Ihnen 10'000 PPI und evtl. zusätzlich noch RAW Dateien.